Informationen

Richtlinienverfahren in der Psychotherapie
Es gibt Psychotherapeuten mit Kassenzulassung: es handelt sich hierbei um Ärzte/ Psychiater oder Psychologen mit psychotherapeutischer Fachausbildung. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Psychotherapie hier vollständig.
Es werden jedoch nur sogenannte „Richtlinienverfahren“ angeboten, das sind momentan Verhaltenstherapie und tiefenpsychologische/ psychoanalytische Verfahren sowie systemische Familientherapie. Die Wartezeiten auf einen Therapieplatz sind oft sehr lang (4 – 12 Monate).

Heilpraktiker für Psychotherapie
Klienten von Heilpraktikern für Psychotherapie sind Selbstzahler. Die Krankenkassen übernehmen dafür KEINE Kosten! Es gibt jedoch private Zusatzversicherungen, die teilweise Kosten für Heilpraktiker Psychotherapie übernehmen (z.B. Barmenia AN+, Münchner Verein Naturmedizin).
Die Abwicklung der Kostenübernahme durch die Versicherung übernimmt der Klient/ die Klientin selbst.

Bei einer selbst finanzierten bestimmt der Klient den Umfang der Behandlung  selbst. Es gibt keine Antragsverfahren durch die Krankenkasse. Die Krankenkassen sind in den Diagnose-/ Behandlungsvorgang nicht eingebunden.

Im Regelfall kommt es zu keinen langen Wartezeiten (ca. 1 – 3 Wochen). Gegenbenenfalls kommt eine Psychotherapie begleitend zu einer ambulanten psychiatrischen Behandlung infrage, z.B. wenn Medikamente eingenommen werden müssen. In dem Fall setze ich mich mit dem behandelnden Arzt in Verbindung.