Das Ritual der Schwitzhütte

Was ist ein Schwitzhüttenritual?
Die Schwitzhütte, auch Reinigungshütte genannt, ist ein uraltes schamanisches Ritual, das von den indigenen amerikanischen Völkern  und den sibirischen Ureinwohnern stammt.
Die Reinigungshütte ist ein Gestell aus Weiden- oder Haselnussruten, die mit Decken abgedeckt wird, so dass ein dunkler Raum entsteht. Vor der Hütte wird ein Feuer aufgeschichtet, in dem Lavasteine rot glühend erhitzt werden. Später werden sie in ein tiefes Erdloch in der Mitte des Hüttenbodens gelegt.
Die Reinigungshütte steht symbolisch für die Gebärmutter von Großmutter Erde. Die glühenden Lavasteine symbolisieren die Samen von Großvater Sonne. Das Schwitzhüttenritual ist also nichts weniger als der ekstatische Liebesakt von Großmutter Erde und Großvater Sonne.

Was ist das Ziel der Schwitzhütte?
Das Ritual der Schwitzhütte ist ein Weg der wahrhaftigen Begegnung mit dir selbst und mit den Kräften der Elemente – Feuer, Wasser, Erde und Luft. Durch Dunkelheit, Schwitzen, Gebete und Gesänge erfährst du eine direkte, tiefe Reinigung und Transformation deines Körpers und deiner Emotionen.
Im Ritual kannst du all das loslassen, was dich daran hindert, wahre Lebendigkeit zu riskieren.
Du kommst nach Hause – zurück zu Mutter Natur, deren Kind du immer warst.

Die Schwitzhütte entfesselt all unsere Sehnsüchte, Ängste und Glaubenssätze. Sie stärkt unsere Verbindung zu den Ahnen und zeigt uns den Weg zu den höheren Kräften. Wir erhalten Botschaften von den Tieren und anderer Wesenheiten, mit denen wir verbunden sind. Wenn wir uns für diesen Prozess öffnen, werden wir von einem unbeschreiblichen Gefühl der Reinigung, Erleichterung und von Angenommen-Sein erfüllt.

Wer kann nicht an einer Reiningungshütte teilnehmen?
Psychische Stabilität ist Voraussetzung für eine Teilnahme.
Menschen mit schweren Herz-/ kreislauferkrankungen und
Menschen, die unter starken Angststörungen oder Psychosen leiden, können nicht teilnehmen.

Ein magisches Welttheater, das ist mir die Schwitzhütte!
Zu Beginn  hatte ich viel Angst in der Hütte,  litt unter Beklemmungen. Doch nach und nach entspannte sich etwas in mir. Ich reiste…flog über ferne Berglandschaften und sah den mir fremden Kondor aus Peru. Ich verwandelte mich in Delfine, Feuerdrachen, Ameisen und Höllenhunde. Ich lachte laut, weinte und schrie den Schmerz von Sterben und Geboren-werden hinaus in die Dunkelheit. Ich lag friedlich auf der feuchten Erde und sog ihren Duft ein, von der heiligen Maria erhellt. Ich kroch aus der Hütte und lag nackt unter den Sternen.

All das habe ich in Schwitzhütten erlebt – betört vom duftenden, heißen Dampf, durchglüht von den heißen Steinen und getröstet von Mutter Erde. Seitdem ist die Schwitzhütte meine große Liebe – mein Erdtempel Kalina - September 2016

Schwitzhüttenbau und Einweihungszeremonie
Für Frauen

Wir werden an diesem Tag gemeinsam eine Schwitzhütte bauen und einweihen. Das heißt, wir werden an diesem Tag auch gemeinsam hineingehen!
Ich habe mich dazu entschlossen, dass diese Schwitzhütte von Frauen gebaut werden soll. Ich möchte die weibliche Ausrichtung der Hütte bekräftigen. Ich möchte uns Frauen daran erinnern, dass es unsere Stärke ist, heilige Räume zu kreieren und zu halten.
Der Schwitzhüttenbau ist ein ganz besonders kraftvolles Ritual. Jeder einzelne Schritt des Baus – vom Sammeln und Schälen der Ruten, bis hin zum Bau der Hütte – jeder Schritt wird bewusst begangen und durch Gebete und Gesänge unterstützt. Jede Frau wird in Kontakt kommen mit den eigenen Themen von Selbstermächtigung, Vertrauen und Hingabe.
Es ist eine wunderbare Erfahrung, im Kreis von Frauen diesen Raum der Schwitzhütte zu kreieren.
Auch Frauen ohne Schwitzhüttenerfahrung sind herzlich willkommen.

Termin
So, 23. September 2018
10 – 22 Uhr
Beitrag: 80 Euro

Platz:
Ein wilder Garten in Dortmund Schnee
(die genaue Adresse bekommst du bei deiner Anmeldung zugemailt. Es gibt die Möglichkeit, Teilnehmerinnen an der S-Bahn Haltestelle Do-Kruckel abzuholen).

 Weitere Infos und Anmeldung:
Kontakt Kalina

Aktuelle Termine

Erster Schwitzhütten-Zyklus
Für Frauen

Termine
Herbsthütte
So, 25. November 2018

Begrüße das neue Jahr
Sa, 19. Januar 2019

Frühjahrshütte
Sa, 23. März 2019

Jeweils 14 – 22 Uhr
Beitrag: 70 Euro

Platz:
Ein wilder Garten in Dortmund Schnee
(die genaue Adresse bekommst du bei deiner Anmeldung zugemailt. Es gibt die Möglichkeit, Teilnehmerinnen an der S-Bahn Haltestelle Do-Kruckel abzuholen).

Weitere Infos und Anmeldung:
Kontakt Kalina